Bei Fragen kontaktieren Sie uns

0481 77507848

Senden Sie uns eine E-Mail

Kotanktdetails:

Message:

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet Close this notice.

Hundehaftpflichtversicherung Angebot

Hundehaftpflicht

Hunderasse

Gehört Ihr Hund einer "gefährlichen Rasse" an?

Bite Wählen die eine Deckungssumme

Zahlungsmethode

Versicherungsbeginn

Laufzeit

Kontaktdetails

Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

Privathaftpflichtversicherung Angebot

Privathaftpflicht

Deckungssumme

Zahlungsmethode

Versicherungsbeginn

Laufzeit

Kontaktdetails:

Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

Berufsunfähigkeitsversicherung Angebot

Persönliche Angaben

Anschrift

Angaben zu Versicherung

Führen Sie eine körperliche Tätigkeit aus?

Ja Nein
Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

Private Krankenvollversicherung Angebot

Persönliche Angaben

Kontaktdetails:

Produktangebot für Selbstständige

Selbstbeteiligung

Weitere Angaben

Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

Private Krankenversicherung Einfach Formular ausfüllen. Ein Fachberater meldet sich bei Ihnen.

Persönliche Angaben

Kontaktdetails:

Produktangebot für Selbstständige

Selbstbeteiligung

Weitere Angaben

Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

PKV Heide SH

Private Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung (PKV) ist im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) kein Zweig der Sozialversicherung und somit eine Versicherung Heide SH, die der Versicherte freiwillig abschließt. Ein weiterer Unterschied zur GKV besteht darin, dass die Leistungen frei wählbar sind und so auf die individuellen Schutzbedürfnisse der versicherten Person zugeschnitten werden können. Innerhalb der PKV gibt es den Basistarif, der in etwa dem Versicherungsschutz sowie dem Beitragsniveau der gesetzlichen Krankenversicherung entspricht. In den Grundtarifen existieren mannigfaltige Leistungen, die Sie je nach Bedarf in der Art eines Baukastensystems ein- oder ausschließen können. Ähnlich wie bei der BUV von uns.

Beispiele hierfür sind:

-Chefarztbehandlung im Krankenhaus
-Ein- oder Zweibettzimmer
-Behandlung durch einen Heilpraktiker
-Kostenübernahme für Sehhilfen

Auch können Sie einen Selbstbehalt vereinbaren, der Ihnen eine gewisse Beitragsflexibilität verschafft, da sich dadurch die Höhe der monatlichen Versicherungsprämie reduziert. Weil Sie die Entscheidung für einen Anbieter innerhalb der privaten Krankenversicherung in der Regel nur einmal im Leben, oder jedenfalls für einen langen Zeitraum treffen, ist es immer vorteilhaft, wenn Sie vor einem Abschluss die Tarife mehrerer Versicherungsgesellschaften miteinander vergleichen.

Ein weiteres Charakteristikum im Rahmen der PKV ist, dass innerhalb der Versicherten keine Umschichtung aus sozialen Gründen stattfindet. Denn die private Krankenversicherung hat die Aufgabe, den Risikoausgleich zwischen Gesunden und Kranken innerhalb eines Tarifwerks zu managen. So zahlt jedes Mitglied im Laufe seiner Beitrittszeit so viel in die PKV ein, wie, statistisch gesehen, seine medizinische Versorgung während seines Lebens kosten wird.

Wer kann eine private Krankenversicherung abschließen?

Beamte, gut verdienende Angestellte, Freiberufler und selbständig Tätige sind die klassischen Kunden innerhalb der PKV. Denn Sie können sich nur dann privat versichern, wenn Sie nicht versicherungspflichtig sind. Das trifft zu, wenn Sie, als Arbeitnehmer, mit Ihrem Arbeitsentgelt oberhalb der Versicherungspflichtgrenze von derzeit (2015) 4.575 Euro im Monat oder 54.900 Euro im Jahr liegen. Falls Sie für den Zeitraum eines Jahres die sogenannte „Jahresarbeitsentgeltgrenze“ (JAEG) überschreiten, dürfen Sie die GKV verlassen und sich privat krankenversichern. Was aber geschieht, sollten Sie wieder versicherungspflichtig werden, weil Ihr Einkommen unter die Pflichtgrenze sinkt? Dann können Sie sich unter bestimmten Voraussetzungen von der Versicherungspflicht befreien lassen, zum Beispiel, wenn Sie arbeitslos werden oder eine Teilzeitstelle innehaben. Bedenken Sie aber bitte immer, dass Sie kaum wieder in die GKV eintreten können, haben Sie sich einmal von der Versicherungspflicht befreien lassen. Grundsätzlich ausgeschlossen ist der Wechsel von der PKV in die GKV darüber hinaus immer dann, wenn Sie das 55. Lebensjahr vollendet haben.

Beamte und Selbstständige können sich unabhängig von ihrem Einkommen immer privat krankenversichern. Beamte erhalten von ihrem Dienstherren eine Beihilfe zu den Krankheitskosten. Nach den Vorschriften des Bundes sowie der meisten Länder decken die Dienstherren für Beamte 50 Prozent der Aufwendungen, 70 Prozent im Ruhestand, für Ehegatten ebenfalls 70 Prozent und für Kinder 80 Prozent der Kosten ab. Da die privaten Krankenversicherungsgesellschaften auf die Beihilfe der Beamten abgestimmte Tarife anbieten, ist die PKV der GKV in solchen Fällen immer überlegen.

Ärzte während ihres Praktikums sowie Studenten können sich ebenfalls von der Versicherungspflicht befreien lassen und Mitglied einer privaten Krankenversicherung werden. Dies gilt ebenso für Künstler und Publizisten. Doch bitte beachten Sie stets, dass eine solche Befreiung den Weg zurück in die gesetzliche Krankenversicherung für immer versperrt. Derzeit haben ungefähr sieben Millionen Menschen eine private Krankenvollversicherung abgeschlossen. Alle Angestellte, die ein Arbeitseinkommen beziehen, das unter der Versicherungspflichtgrenze liegt, sind Pflichtmitglieder in der GKV und können keine PKV abschließen. Jedoch kann sich dieser Personenkreis zur Aufbesserung der Leistungen im Krankheitsfall natürlich für eine private Zusatzversicherung, zusätzlich zu dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung, entscheiden.

Am beste lassen Sie sich von unsere HanseMerkur Versicherung Heide SH ein Angebot einholgen bzw. sich von Gerrit Weinert beraten lassen.

Sollten Sie während der Zeit Leistungsansprüche gegenüber anderen Versicherungsträgern haben, kann eine sogenannte „Anwartschaftsversicherung“ Ihre Rechte aus einer PKV bewahren. Der Fachmann unterscheidet in diesem Zusammenhang zwischen einer „kleinen“ und einer „großen“ Anwartschaft. So sind beim Wiederaufleben der Versicherungsleistungen zwischenzeitlich aufgetretene Krankheiten im Versicherungsschutz inbegriffen. Das ist die „kleine Anwartschaft“. Sollten zusätzlich auch Altersrückstellungen geschaffen worden sein, dann spricht der Experte von einer „großen Anwartschaft“. Mithilfe dieses Instruments sichern sich beispielsweise Soldaten und Polizisten mit Anspruch auf freie Heilfürsorge die Vorteile, die ihnen die frühzeitig abgeschlossene private Krankenversicherung bieten.

Auch wenn Sie, als Privatversicherter, arbeitslos geworden sind, kann die Anwartschaftsversicherung eine gute Wahl sein. Arbeitslose werden automatisch wieder versicherungspflichtig, wenn sie nicht bereits das 55. Lebensjahr vollendet haben. Sollte die Arbeitslosigkeit jedoch weniger als ein Jahr andauern, so ist ein Wiederaufleben der früheren privaten Krankenversicherung zu den einst abgeschlossenen Bedingungen auch ohne Anwartschaftsversicherung möglich. Weiterhin können Sie die Möglichkeit nutzen, sich bei Beginn der Arbeitslosigkeit von der Versicherungspflicht in der GKV befreien zu lassen, wenn Sie seit mindestens 5 Jahren einen privaten Krankenversicherungsschutz genießen.

Wer braucht eine private Krankenversicherung?

Diese Frage wurde schon in dem Kapitel „Wer kann eine private Krankenversicherung abschließen?“ behandelt, denn aufgrund des vielfältigen tariflichen Leistungsportfolios ist natürlich der Abschluss einer PKV immer dem in der gesetzlichen Krankenversicherung vorzuziehen. Da diese Möglichkeit jedoch nur einem eingeschränkten Personenkreis offen steht, sollten Versicherungspflichtige immer ihren Schutz durch den Abschluss individueller privater Zusatzbausteine erweitern und damit verbessern.

Welches ist die beste Krankenversicherung?

Eine solche Frage kann niemals eindeutig beantwortet werden. Zielführend sind Online-Portale, bei denen Sie durch die Eingabe nur weniger Parameter diverse Versicherungsvorschläge für den Schutz im Krankheitsfall erhalten. Da jeder ein unterschiedliches Schutzbedürfnis hat, finden Sie mit der Nutzung eines Versicherungsvergleichs durch ein solches Portal relativ schnell den Anbieter, der Ihnen den gewünschten Leistungsumfang sowie ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Daher ist die beste Krankenversicherung immer diejenige, die den von Ihnen gewünschten Leistungsumfang zu einer adäquaten Versicherungsprämie abdeckt.

Was kostet eine private Krankenversicherung?

Die Höhe des monatlichen Versicherungsbeitrags ist von folgenden Faktoren abhängig:

-Dem von Ihnen bevorzugten Leistungsumfang
-Vom Eintrittsalter
-Vom Geschlecht
-Vom Beruf
-Von etwaigen Vorerkrankungen
-Von der Höhe der Selbstbeteiligung
-Von der Höhe des sogenannten „Arbeitgeberzuschusses“

Wie schon erwähnt, besteht ein wesentlicher Vorteil der privaten Krankenversicherung darin, dass Sie sich das Portfolio der Leistungen bedarfsgerecht und damit flexibel zusammenstellen können. Das heißt im Klartext, dass Sie durch die gewählte Tarifkombination nicht nur einen gewissen Einfluss auf die Preisstruktur nehmen können, sondern sich auch genau den individuellen Versicherungsschutz zu verschaffen vermögen, den Sie benötigen. So brauchen Sie eben nur für die Leistungen zu bezahlen, die Sie auch wirklich in Anspruch nehmen. Manche Gesellschaften gewähren sogar bei Leistungsfreiheit innerhalb eines Kalenderjahres eine sogenannte „Beitragsrückgewähr“. Im günstigsten Fall werden, je nach Gesellschaft, bis zu sechs Monatsbeiträge erstattet. Wenn Sie sich zusätzlich für einen Selbstbehalt entscheiden, können Sie die Kosten für Ihre private Krankenversicherung häufig weiterhin entscheidend reduzieren.

Unternehemns Informationen

HanseMerkur Gerret Weinert

Waldschlößchenstraße 55
25746 Heide

Kontakt Details

E-mail address:
info@vorort-versicherer.de

0481 77507848