Bei Fragen kontaktieren Sie uns

0481 77507848

Senden Sie uns eine E-Mail

Kotanktdetails:

Message:

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet Close this notice.

Hundehaftpflichtversicherung Angebot

Hundehaftpflicht

Hunderasse

Gehört Ihr Hund einer "gefährlichen Rasse" an?

Bite Wählen die eine Deckungssumme

Zahlungsmethode

Versicherungsbeginn

Laufzeit

Kontaktdetails

Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

Privathaftpflichtversicherung Angebot

Privathaftpflicht

Deckungssumme

Zahlungsmethode

Versicherungsbeginn

Laufzeit

Kontaktdetails:

Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

Berufsunfähigkeitsversicherung Angebot

Persönliche Angaben

Anschrift

Angaben zu Versicherung

Führen Sie eine körperliche Tätigkeit aus?

Ja Nein
Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

Private Krankenvollversicherung Angebot

Persönliche Angaben

Kontaktdetails:

Produktangebot für Selbstständige

Selbstbeteiligung

Weitere Angaben

Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

Berufsunfähigkeitsversicherung Einfach Formular ausfüllen. Ein Fachberater meldet sich bei Ihnen.

Persönliche Angaben

Anschrift

Angaben zu Versicherung

Führen Sie eine körperliche Tätigkeit aus?

Ja Nein
Ihr Formular wurde erfolgreich versendet. Close this notice.

BUV Heide SH

Berufsunfähigkeitsversicherung

Vielleicht denken Sie, dass Sie im Fall einer Berufsunfähigkeit einen staatlichen Anspruch auf Berufsunfähigkeitsrente haben, auch „Erwerbsunfähigkeitsrente“ und „Rente wegen Erwerbsminderung“ genannt. Dies jedoch ist leider ein Irrtum, wenn Sie nicht vor 1961 geboren wurden. Und selbst falls Sie zu dieser Personengruppe gehören, zahlt der Staat bei dauerhaften Gesundheitsschäden diese Erwerbsminderungsrente nur dann, wenn Sie weniger als sechs Stunden tätig sein können. Dabei spielen weder der bisher ausgeübte Beruf noch erworbene Qualifikationen eine Rolle. Sollten Sie also bisher beispielsweise als Ingenieur gearbeitet haben und als Pförtner eingesetzt werden können, dann müssen Sie diese Stelle auch antreten und erhalten keine Berufsunfähigkeitsrente. Solche Fälle nennt der Versicherungsexperte der Versicherung Heide SH „abstrakte Verweisbarkeit“ ähnlich wie in der PKV.

Gesetzt den Fall, dass Sie berufsunfähig werden und keinen Versicherungsschutz haben oder über ein großes Vermögen verfügen, können Sie Ihren einstigen Lebensstandard nicht mehr halten. Einen staatlichen Berufsunfähigkeitsschutz gibt es, außer für den oben genannten Personenkreis, nicht mehr. Die Berufsunfähigkeitsversicherung tritt also immer dann ein, wenn Sie Ihre eigene Arbeitskraft verlieren.

Da dem Laien im Versicherungswesen häufig der Unterschied zwischen einer Unfall- und einer Berufsunfähigkeitsversicherung nicht sofort eingängig ist, hier eine kurze Erläuterung:

Wie der Begriff „Unfallversicherung“ nahe legt, bietet diese eine finanzielle Absicherung bei Unfällen und zwar sowohl Unfällen, die in der Freizeit geschehen als auch bei solchen, die Ihnen während Ihrer beruflichen Tätigkeit passieren. Diese Versicherung gehört, genauso wie die Berufsunfähigkeitsversicherung, zu den sogenannten „Invaliditätsversicherungen“ und deckt alle bleibenden körperlichen Schäden ab. Es ist dabei unerheblich, ob Sie durch einen Unfall berufsunfähig wurden oder nicht.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung leistet nur dann, wenn Sie aufgrund eines ärztlichen Attests Ihren bisherigen Beruf nicht mehr ausüben können. Dieser Umstand kann natürlich auch durch einen Unfall eintreten, aber es gibt darüber hinaus noch viele andere Gründe, zum Beispiel Burn Out oder Erkrankungen des Bewegungsapparates, die eine Berufsunfähigkeit nach sich ziehen können. Diese Risiken berücksichtigt die Unfallversicherung nicht.
Schließen Sie bei einem Anbieter eine Berufsunfähigkeitsversicherung ab, so verzichten die meisten Gesellschaften auf die oben genannte abstrakte Verweisbarkeit, im Gegensatz zum Staat. Das bedeutet, sie prüfen nicht, ob Sie noch in einem anderen Beruf tätig werden können. Sie erhalten die vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente immer dann, wenn Sie für mindestens sechs Monate nicht mehr in Ihrer aktuellen Tätigkeit beschäftigt sein können. Ob Sie noch einem anderen Beruf nachgehen könnten, spielt daher bei diesen Versicherungsgesellschaften für die Auszahlung der Rente keine Rolle. Daher sollten Sie sich auch mit einer Privathaftpflicht dagegen schützen.

Wer braucht eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Das Risiko einer Berufsunfähigkeit trifft, schenkt man Statistiken Glauben, beinahe jeden vierten Berufstätigen. Das bedeutet also, dass beinahe 25 Prozent der Erwerbstätigen das normale Rentenalter nicht erreichen und Frührente beziehen. Für folgende Personengruppen ist ein BU-Vertrag daher einfach unverzichtbar:

-Arbeitnehmer, die auf ihr Arbeitseinkommen angewiesen sind
-Beamte
-Studenten
-Im Haushalt tätige Frauen und Männer
-Freiberufler
-Selbstständige
-Berufsanfänger
-Schüler

Vor allem Berufsanfänger haben meist keinen gesetzlichen Schutz, da ihnen die Anspruchsvoraussetzungen für eine gesetzliche Rente fehlen. Das Gleiche gilt für Selbstständige, da diese meist nicht in die Rentenkasse einzahlen und so ihr Nettoeinkommen komplett über die Berufsunfähigkeitsversicherung absichern müssen. Selbst dann, wenn Sie als versicherungspflichtiger Selbstständiger den Regelbeitrag abführen, haben Sie im Fall einer Berufsunfähigkeit nur einen unzureichenden Schutz. Daher sollten auch diese Personen zu ihrer Existenzsicherung eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen.

Viele freiberuflich Tätige sind über berufsständische Versorgungswerke abgesichert, wie beispielsweise Steuerberater und Rechtsanwälte. In diesen sind zwar Leistungen bei Erwerbsunfähigkeit vorgesehen. Da jedoch bei vielen Erkrankungen die Möglichkeit besteht, für ein paar Stunden täglich arbeiten zu können, besteht häufig eben doch kein Leistungsanspruch bezüglich des Versorgungswerks. Deshalb sind Sie auch hier immer auf der sicheren Seite, wenn Sie einen privaten Berufsunfähigkeitsversicherungsvertrag abschließen, denn dieser sichert Ihnen Ihr Nettoeinkommen.

Beamte benötigen aber nun sicherlich keinen privaten BU-Vertrag, oder? Erhalten diese Personen bei Krankheit auch eine Versorgung ihrer Dienstherren, ergeben sich selbst hier oft Differenzen zwischen staatlichen Leistungen und dem Nettoeinkommen. Daher ist ebenso in diesen Fällen eine private Absicherung empfehlenswert. Die Versicherungsgesellschaften bieten hier speziell für Beamte sogenannte „Dienstunfähigkeitsversicherungen“ an.
Auch für im Haushalt tätige Personen ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll. Sollten nämlich die nötigen Arbeiten im Haushalt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausgeführt werden können und daher ein Partner beruflich eingeschränkt sein, drohen Einkommenseinbußen.

Schon Schüler können eine solche Versicherung abschließen. Ein solcher Vertrag in jungen Jahren ist deshalb sinnvoll, wie die Beiträge dann noch besonders günstig sein und häufig auch noch keine Vorerkrankungen bestehen. Diese Verträge können daher abgeschlossen werden, ohne dass der Anbieter Zuschläge erhebt. Für Studenten ist der Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung ebenfalls ratsam, denn auch für diese Gruppe gibt es gleichermaßen günstige Einsteigertarife.

Das Sollten sie bei diesen Info nicht lange warten und sich bei der HanseMerkur Versicherung Heide SH ein Angebot einholgen bzw. sich beraten lassen.

Welche Gesellschaft bietet die beste Berufsunfähigkeitsversicherung an?

Die Beantwortung dieser Frage kann nicht generell erfolgen, kommt es doch immer auf Ihr individuelles Schutzbedürfnis an. Da die private Berufsunfähigkeitsversicherung generell Ihre finanzielle Existenz bei lang andauernder Arbeitsunfähigkeit absichert, sollte die Rente immer so bemessen sein, dass Sie damit die Versorgungslücke zwischen den geringen staatlichen Rentenleistungen schließen können. So empfehlen Experten eine Absicherungshöhe, die mindestens 65 % bis 75 % Ihres derzeitigen Nettoeinkommens abdeckt.

Wenn Sie auf der Suche nach einer geeigneten Gesellschaft sind, bieten häufig vor allem Online- Tarife günstige und dennoch sehr gute Absicherungsmöglichkeiten an. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen, finden Sie nicht nur in kurzer Zeit die für Sie geeignete Versicherungslösung, sondern Sie profitieren darüber hinaus auch von einer großen Zeitersparnis. Anstatt nämlich mühsam die Angebote von vielen Gesellschaften anfordern zu müssen, können Sie über die angebotenen Online-Portale durch die Eingabe der gefragten Parameter schnell und bequem das Angebot wählen, das Ihrem Schutzbedürfnis zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis entspricht.

Worauf müssen Sie beim Abschluss einer Berufsunfähigkeit besonders achten?

Die Berufsunfähigkeitspolice folgt einem einfachen Prinzip: Sie zahlen regelmäßig einen vereinbarten Betrag ein, und sollten Sie nicht mehr arbeiten können, zahlt die Versicherungsgesellschaft die vereinbarte Summe bis zum Ende der vertraglich festgesetzten Laufzeit. Was die Länge der Laufzeit betrifft, so empfehlen Versicherungsprofis den Zeitpunkt zu wählen, an dem Sie in Rente gehen können, aktuell meist mit 67 Jahren.
Jedoch unterscheiden sich die Monatsprämien zum Teil enorm und auch die Vertragsbedingungen sind unterschiedlich. Achten Sie bitte immer auch ganz besonders darauf, dass das Unternehmen auf die abstrakte Verweisbarkeit verzichtet! Daher prüfen Sie vor einem Abschluss im Vorfeld genau die Vertragsklauseln.

Es ist zielführend, wenn Sie den Versicherungsvertrag so abschließen, dass sich die Leistungen bei dauerhafter Zahlung dynamisch entwickeln, damit die steigenden Lebenshaltungskosten aufgefangen werden können. Sie können mit Ihrem Anbieter auch individuelle vereinbaren, ob die Berufsunfähigkeitsrente als monatlicher Pauschalbetrag oder nach einer Staffelung ausbezahlt werden soll. Darüber hinaus deckt eine solche Versicherung auch die teilweise Berufsunfähigkeit ab und zahlt Einmalleistungen beispielsweise in Form von finanziellen Zuwendungen, wenn ein behindertengerechter Umbau der Wohnung oder des Hauses notwendig werden sollte.
Beachten Sie bitte, dass Sie immer sorgfältige Angaben zu etwaigen Vorerkrankungen machen. Nicht wahrheitsgemäße oder lückenhafte Informationen können schnell zum Streitfall werden. Versicherungstechnisch gesagt, haben Sie eine sogenannte „vorvertragliche Anzeigepflicht“. Auch kleinste Details in diesem Bereich, die Sie nicht angegeben haben, können zum Ausschluss der Leistungen führen. Selbst wenn es ein wenig aufwendig ist, so raten Experten dazu, Abschriften der Krankenberichte aller Ärzte einzuholen, bei denen Sie in den vergangenen Jahren in Behandlung waren und diese bei der Gesellschaft Ihrer Wahl einzureichen. Das verhindert auf jeden Fall, dass der Versicherer eventuelle Zahlungen unter einem Vorwand nicht leistet.

Ein Qualitätsmerkmal guter BU-Anbieter besteht im Zusammenhang mit Ihrer Krankengeschichte auch darin, wie lange der Versicherer auf sein Rücktrittsrecht besteht, denn danach kann er sich nicht mehr darauf berufen, dass die Anzeigepflicht von Vorerkrankungen verletzt wurde. Am besten wählen Sie eine Gesellschaft, die schon nach fünf Jahren auf dieses Recht verzichtet. Der Vertrag sollte weiterhin für eine gewisse Zeit beitragsfrei gestellt werden können, ohne dass Sie danach eine erneute Gesundheitsprüfung über sich ergehen lassen müssen. Auf diese Weise können Sie beispielsweise die Zeit einer eventuellen Arbeitslosigkeit überbrücken.
Es gibt Versicherungsgesellschaften, bei denen Sie den BU-Schutz auch in Kombination mit einer Kapital-Lebensversicherung abschließen können. Experten raten von einer solchen Vorgehensweise dringend ab. Denn erstens steigen die Beiträge durch den darin enthaltenen Sparanteil und zweitens gilt: Sollten Sie Ihre Lebensversicherung kündigen wollen oder müssen, haben Sie auch keinen Schutz mehr bei Berufsunfähigkeit. Eine neue BU-Versicherung abzuschließen, ist aufwendig und nicht zuletzt, je nach Ihrem Alter, auch teurer!

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung monatlich?

Mit welcher Höhe des Beitrags Sie monatlich rechnen müssen, kann nicht pauschal gesagt werden, denn diese hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. So können sich sogar im gleichen Tarif für verschiedene Personen unterschiedliche Kosten ergeben. Daher ist der Online-Tarifvergleich die optimale Lösung.
Folgende Kriterien beeinflussen die Kosten für die monatliche Prämie:

-Alter
-Das Leistungsspektrum des Anbieters
-Die individuellen Vertragsbedingungen
-Das Risiko, vorzeitig berufsunfähig zu werden, das sich aus Ihrer beruflichen Tätigkeit ergibt

Hinsichtlich der Kosten gilt grundsätzlich: Je jünger der Versicherungswillige ist, desto geringer die Kosten. Denn hier haben die Gesellschaften ein geringeres Risiko und erhalten Beitragszahlungen für einen längeren Zeitraum. Auch bergen Berufe mit körperlicher Tätigkeit größere Risiken der Berufsunfähigkeit als die Arbeiten, die zum Beispiel in einem Büro ausgeführt werden.

Unternehmens Information

HanseMerkur Gerret Weinert

Waldschlößchenstraße 55
25746 Heide

Kontakt Details

E-Mail address:
info@vorort-versicherer.de

0481 77507848